Es war einmal......

 so fangen viele Geschichten an, denkt man heute zurück auch bei

Homo-Hetero-Freunden-Frechen.....

 

als Dieter und Bernd 20 Jahre zusammen waren, dachten sie: dieses Fest muss gebührend gefeiert werden, deshalb verlegten sie die Feier kurzerhand vom heimischen Partyraum auf einen LKW. Dieser LKW wurde uns von einer Baufirma zur Verfügung gestellt und war ein schlichter einfacher LKW der normalerweise Sand und Baumaterialen zur Baustelle befördert. Der LKW wurde samstags bei regnerischem Wetter dekoriert; eine Musikanlage, geliehen von unserem Neffen Volker, verschaffte uns den nötigen Sound. Nun hatte dieser Kipper keine Plane und wie und wo sollte er übernachten - kurzerhand wurde uns von den Quarzwerken Frechen eine überdachte Abstellmöglichkeit geboten.

Am Paradesonntag dann fuhr unser Fahrer René dann zur Aufstellung zum Tanzbrunnen und dort warteten wir auf die Abfahrt, die halt sich hinzog und noch nicht so profimäßig wie heute organisiert war. Diese Wartezeit überbrückten wir damals mit Sekt und Redbull... wir waren alle supergut gelaunt ...... woran mag es nur gelegen haben????

Im nächsten Jahr starteten wir dann einen erneuten LKW, diesmal allerdings wurden die Kosten aufgeteilt und wie das nun mal so ist im Leben, geht es um Geld, springen viele "Freunde" ab. Aber von damals sind uns einige treu geblieben, das macht uns stolz.